Coronavirus: Unsere Schutzmaßnahmen

Pflege in unserem Haus

Pflegeprozess

Unsere Pflegepraxis folgt einem kontinuierlichen Prozess, dem eine patientenorientierte und individuelle Gesundheits- und Krankenpflege zugrunde liegt. Für den Alltag bedeutet dies: Wir nehmen Ihre im Moment vorhandenen Engpässe auf, erarbeiten mit Ihnen dafür einen Pflegeplan mit entsprechenden Zielen und Maßnahmen, dokumentieren Ihre Fortschritte und evaluieren diese. Das erfolgt in enger Abstimmung mit Ihrem*r behandelnden Belegarzt*ärztin und anderen am Pflegeprozess beteiligten Berufsgruppen.

Gruppen- und Bezugspflege

Die beste Pflege basiert auf Vertrauen − und das ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Damit Vertrauen entstehen und wachsen kann, arbeiten unsere Pflegefachkräfte nach dem System der Gruppen- und Bezugspflege. Das heißt, dass Sie im Rahmen einer zugeteilten Patientengruppe, innerhalb der Schicht/Arbeitszeiten unserer Pflegefachkräfte von denselben Personen betreut werden. So können sich die Pflegemitarbeiter*innen schneller und besser auf Ihre Bedürfnisse einstellen und Sie bestmöglich unterstützen.

Ein Tag auf der Station

Nicht jeder Tag ist gleich. Doch gibt es eine Struktur, an der sich unser Tag mit Ihnen ausrichtet.

Dienstübergabe

Um 6:35 Uhr findet die Dienstübergabe des Nachtdienstes an den Tagdienst statt. Die geplanten Operationen, Eingriffe, Untersuchungen, Behandlungen usw. werden durchgegangen und vorbereitet.

Vormittag

Ab 7:30 Uhr erhalten Sie Ihr Frühstück (oder auch nicht, wenn Sie einen Eingriff haben) und der Arbeitsplan wird im Laufe des Vormittages erfüllt. Das bedeutet, dass Blutabnahmen erfolgen, Therapien verabreicht werden, Sie zu Untersuchungen gebracht werden bzw. in die entsprechenden Räumlichkeiten gehen usw.

Mittag

Ab 11:30 Uhr wird das Mittagessen verteilt, bevor gegen 14 Uhr (und auch davor) schon die ersten Patient*innen von ihren Eingriffen zurück in die Zimmer kommen. Sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag erhalten Sie, je nach Plan, die Besuche Ihrer Therapeut*innen (Physiotherapie, …).

Abend

Ab 17 Uhr wird das Abendessen ausgeteilt. Ab 18:30 Uhr wird die Dienstübergabe des Tagdienstes an den Nachtdienst durchgeführt und Sie bekommen, wie auf Ihrer Fieberkurve geplant, Medikamente, Infusionen, Schmerzmittel usw., um eine angenehme Nachtruhe für Sie zu gewährleisten.

Ihr*e Belegarzt*ärztin führt im Laufe des Tages die individuelle Visite durch. Natürlich kann es zu Verschiebungen innerhalb dieser Grundstruktur kommen. Wenn Ihnen etwas unklar ist oder Sie Wünsche haben, bitten wir Sie, sich bei Ihrer zuständigen Pflegefachkraft zu melden.

Guggenbichlerstraße 20, 5026 Salzburg Icon Standort