Kompetenz-Zentrum Diabetes

Die Diabetologie in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen genießt unter der Leitung von Primar Univ.-Prof. Dr. Raimund Weitgasser eine über die Grenzen von Salzburg hinausreichende Bedeutung.

Für Menschen jeden Alters liegen die Schwerpunkte in der Vorsorge und in der Behandlung aller Diabetesformen, sowie in der Prävention und Therapie diabetesbedingter Folgeerkrankungen, wie Gefäß- und Nervenschädigungen, Nieren- oder Augenerkrankungen. Durch ein Diabetes-Studienzentrum erhalten Patienten Zugang zu neuesten Medikamenten und Technologien.

Behandlungsspektrum
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes)
  • Andere Diabetesformen
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Diabetische Begleit- und Folgeerkrankungen
Von der Erstdiagnose bis zur Langzeitbetreuung
  • Diabetes-Abklärung in den Facharzt-Ordinationen, mit Diabetes-Speziallabor
  • Diabetes-Ambulanz mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen
  • Diabetes-Schulungen mit einem Facharzt für Innere Medizin, einer Diabetesberaterin und einer Diätologin
  • Diabetes-Einzelberatungen zu Ernährung, Bewegung, Blutzucker-Selbstkontrolle, Insulinmanagement, Bluthochdruck oder Verhalten in besonderen Situationen. Die Einzelberatung erfolgt auf Honorarbasis und versteht sich als Ergänzung im Betreuungsnetzwerk bei Diabetes, kann jedoch die regelmäßige ärztliche Behandlung und den Besuch entsprechender Kursangebote nicht ersetzen.
  • Ernährungsberatung für Personen mit Typ 1 und Typ 2 Diabetes und bei Schwangerschaftsdiabetes
  • Medizinische Abklärung von Folgeerkrankungen: z.B. diabetische Nervenstörung (Neuropathie), diabetische Augenerkrankung (Retinopathie), diabetische Nierenschädigung (Nephropathie), diabetisches Fußsyndrom, Gefäßsklerose
  • Stationäre Betreuung z.B. zur Therapie diabetes-assoziierter Komplikationen wie etwa Gefäßbeschwerden, Nervenerkrankungen, Nierenfunktionsstörungen oder Stoffwechselentgleisungen bzw. zur Umstellung auf eine Insulinpumpentherapie oder zur Einstellung auf eine funktionelle Insulintherapie. In der stationären Betreuung kommt auch der Diabetes- und Ernährungsberatung sowie speziell ausgebildeten Pflegemitarbeitern eine wichtige Rolle zu.
  • Studienzentrum mit kostenloser Teilnahme an Diabetes-Studien und engmaschiger Untersuchung des Gesundheitszustands

Team

Prim. Univ.-Prof. Dr. Raimund Weitgasser (Leitung)
OA Dr. Gerhard Jansky
Dr. Susanne Grüssing
Dr. Eveline Proske
Hannelore Schlager, Diätologin und Diabetesberaterin
Katharina Schaidreiter, Diätologin und Diabetesberaterin
Lucretia Lazar, DGKP und Diabetesberaterin

Information & Kontakt

T: +43 662 905 09-660
E: diabetes.salzburg@pkwd.at

Diabetes-Ambulanz
Dienstag und Donnerstag, 12:30 bis 14:30 Uhr
Terminvereinbarung
T: +43 662 905 09-660

Diabetes-Einzelberatung
Information & Terminvereinbarung
T: +43 662 905 09-712


AKTUELL: Polyneuropathie

 

Die Expertinnen und Experten im Kompetenz-Zentrum Diabetes stehen auch in der Vorbeugung, Diagnose und Behandlung diabetesbedingter Folgeerkrankungen zur Verfügung. Interdisziplinär werden im Bedarfsfall weitere Spezialisten beigezogen.
Als Beispiel dafür nimmt Primar Univ.-Prof. Dr. Raimund Weitgasser am 2. März 2020 im ORF-Kurzvideo "Ratgeber Gesundheit" Bezug auf Polyneuropathie.

 

Information & Terminvereinbarung zum Kompetenz-Zentrum Diabetes telefonisch oder per E-Mail:


Diabetes

Wichtige Information

Derzeit gilt ein Besuchsverbot (mit wenigen Ausnahmen).
Der Zutritt zur Klinik ist ausnahmslos nur über gekennzeichnete Checkpoints möglich.

Nähere Informationen zu den Maßnahmen gegen das Coronavirus

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion

UND in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome

gehen Sie NICHT in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zu Hause.
Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.