Schlaflabor

SCHNARCHEN - lästig und häufig sehr gefährlich
 

  • Wurde bei Ihnen Schnarchen bemerkt, leiden Sie oder Ihr/e PartnerIn darunter?
  • Haben Sie schon einmal gehört, dass Sie in der Nacht zu atmen aufhören?
  • Haben Sie einen trockenen Mund am Morgen?
  • Fühlen Sie sich oft nicht ausgeschlafen?
  • Müssen Sie in der Nacht öfter als 1 x zur Toilette?
  • Haben Sie öfter Kopfschmerzen?
  • Leiden Sie an Konzentrationsstörungen?
  • Schlafen Sie bei langweiligen Tätigkeiten ein?
  • Leiden Sie unter sexuellen Funktionsstörungen (Impotenz, Lustlosigkeit)?
  • Wurden bei Ihnen hoher Blutdruck, Diabetes, Übergewicht oder eine Herzerkrankung diagnostiziert?
  • Besteht bei Ihnen ein Risiko zum Schlaganfall?

Da Schnarchen bei sehr vielen Menschen besteht, wird es häufig als Krankheitsursache unterschätzt.
Wenn zusätzlich vor allem nächtliche Atemstillstände (Schlafapnoe) bemerkt wurden, sollte unbedingt eine weitere Abklärung erfolgen!

Eine Nacht im Schlaflabor ermöglicht eine umfassende Abklärung und ggf. Therapieeinstellung bei schlafbezogenen Atmungsstörungen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Dr. Peter Reichenpfader, Facharzt für Lungenheilkunde:
T: +43 662 840 155, www.lungenarzt.cc