Coronavirus: Unsere Schutzmaßnahmen

Magen, Darm, Gallenblase

Bauchbeschwerden beeinträchtigen nicht nur das Wohlbefinden, sie können Hinweise auf ernstzunehmende Erkrankungen des Verdauungstraktes sein. Derartige Erkrankungen stehen im Blickfeld der Gastroenterologen.

In der Privatklinik Wehrle-Diakonissen ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit von konservativen und chirurgischen Spezialisten Grundlage für eine individuelle medikamentöse und operative Therapie. Dieses Zusammenwirken verschiedener Fachbereiche sichert eine optimale Beurteilung des Gesundheitszustandes des Patienten.

Fachärzte für Innere Medizin führen mit modernsten Technologien die diagnostische Abklärung und konservative Behandlung durch.

Als „Goldstandard“ in der Darmkrebsvorsorge gilt die Darmspiegelung (Coloskopie), da Veränderungen im Darm wie etwa Polypen frühzeitig entdeckt und in den meisten Fällen bereits im Rahmen der Coloskopie meist schmerzfrei abgetragen und im Anschluss mikroskopisch untersucht werden können. Darmspiegelungen werden in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen von Internisten und Chirurgen durchgeführt.

Im Bedarfsfall behandeln Chirurgen, die sich auf Operationen des Verdauungstraktes einschließlich Speiseröhre, Magen und Darm spezialisiert haben. Wann immer es möglich und sinnvoll ist, kommt bei Eingriffen im gesamten Bauchraum – etwa bei Gallenblasen- oder Darmoperationen – die so genannte “Schlüssellochchirurgie” zum Einsatz. Kleine Schnitte, unauffällige Narben und nicht zuletzt eine raschere Genesung sind die wichtigsten Vorteile dieser schonenden high-tech-Methode.

Gegebenenfalls ist auch Ernährungsberatung für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt miteingeschlossen.

Behandlungsspektrum

Konservative Diagnostik und Therapie

  • Endoskopische Untersuchungen
    (Magenspiegelung / Gastroskopie und Darmspiegelung / Coloskopie)
  • Erkrankungen der Speiseröhre (Refluxkrankheit, Schluckbeschwerden, …)
  • Erkrankungen von Magen und Zwölffingerdarm (Gastritis, Geschwüre, Reizmagen, …)
  • Erkrankungen von Dünn- und Dickdarm (Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, Reizdarm, …)
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Laktose-, Fruktose-, Histaminintoleranz)

Operative Therapie

  • Erkrankungen der Speiseröhre (Refluxkrankheit, Divertikel, gut- und bösartige Gewebswucherungen, Krampfadern in der Speiseröhre und am Übergang zum Magen, …)
  • Erkrankungen von Magen und Zwölffingerdarm (Blutungen, gut- und bösartige Tumore, …)
  • Gallenblasenentfernung
  • Erkrankungen von Dünn- und Dickdarm (Divertikel, gut- und bösartige Tumore, Darmverschluss, Hämorrhoiden, Stuhlinkontinenz, …)
  • Hernien-Chirurgie (Leisten-, Nabel-, Narben-, Bauchwand- oder Zwerchfellbrüche)
  • Adipositas-Chirurgie bei krankhaftem Übergewicht (Magenband, Magenbypass, Magenverkleinerung, POSE-Verfahren, …)

AKTUELL: Hämorrhoiden – ein Tabuthema?

 

Erkrankungen im Analbereich werden oft tabuisiert, wenngleich Hämorrhoiden und damit verbundene Beschwerden sehr weit verbreitet sind.

In der ORF-Reihe "Ratgeber Gesundheit" gab Dr. Michael Zukriegel, Facharzt für Chirurgie in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen, erste Kurzinformationen zur Diagnose und zu möglichen Behandlungsmethoden.

 

Wenn bei Hämorrhoiden konservative Therapien nicht das erhoffte Ergebnis bringen, ist ein operativer Eingriff angeraten. In der Privatklinik Wehrle-Diakonissen wird dieser dank großer Erfahrung routiniert und nach den modernsten Techniken durchgeführt.

Im Rahmen einer kostenlosen „Hämorrhoiden-Sprechstunde“ berät Dr. Michael Zukriegel in einem persönlichen Gespräch zu möglichen Behandlungsmethoden.

Privatklinik Wehrle-Diakonissen
Guggenbichlerstraße 20, 5026 Salzburg

Dienstags, ab 14.00 Uhr; nur nach Terminvereinbarung, telefonisch oder per E-Mail:


Haupt-Belegärzte:

Innere Medizin

Alle Fachärzte für Innere Medizin

Allgemeinchirurgie

Alle Fachärzte für Allgemeinchirurgie und Bauchchirurgie

Darmbeschwerden

Mehr zu Dr. Thomas Haas

Reflux

Guggenbichlerstraße 20, 5026 Salzburg Icon Standort