Ausstattung

Die modernen Röntgen- und Mammografiegeräte in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen überzeugen durch eine verbesserte Belichtungs- und Aufnahmedauer und ermöglichen damit eine hervorragende Bildqualität und hohe Diagnosesicherheit. Für die PatientInnen bedeutet der Einsatz modernster Geräte auch verkürzte Untersuchungszeiten und eine geringere Strahlenbelastung.

Der 16-Zeilen-Multi-Slice-Computertomograf der Firma Siemens reduziert die Untersuchungsdauer der PatientInnen von Kopf bis Fuß auf nur 30 Sekunden und ermöglicht eine präzise Auswertung auf höchstem Niveau. Durch die sekundenschnelle Erstellung von sehr dünnen, dreidimensionalen Schnittbildern können noch mehr Detailinformationen über mögliche Erkrankungen gewonnen werden. Die produzierten Bilder verfügen über eine weitaus höhere Auflösung und große Detailgenauigkeit. Knochendichtemessungen (zur Früherkennung von Osteoporose) sind ebenso möglich wie nicht-invasive Gefäßuntersuchungen.

Digital, innovativ und umweltfreundlich

In der Privatklinik Wehrle-Diakonissen stehen alle Röntgenbilder digital zur Verfügung. Diese werden mit Hilfe eines speziellen Bildarchivierungssystems (PACS) gespeichert und können auf den Stationen auf Betrachtungsmonitoren abgerufen werden. Diese neue und innovative Technologie ermöglicht uns nicht nur ein zeitsparenderes sondern auch umweltfreundlicheres Arbeiten. Sollten die Röntgenbilder dennoch in analoger Form benötigt werden, können diese auf Wunsch auch ausgedruckt oder auf CD gebrannt werden.

Wichtiger Hinweis

Ab sofort steht das gesamte Leistungsspektrum der Privatklinik Wehrle-Diakonissen ausschließlich in Aigen (Guggenbichlerstraße 20) zur Verfügung!

Der Standort im Andräviertel wird zur modernsten Privatklinik in Salzburg umgebaut und ist daher vorübergehend geschlossen.

Schließen