Leistungsspektrum

Das Leistungsspektrum des Kompetenz-Zentrum Diabetes am Standort Andräviertel umfasst die Vorsorge, Diagnose sowie Therapie und steht auf diesen vier Säulen:

Innerhalb dieser vier Säulen bieten wir im Kompetenz-Zentrum folgende Leistungen an:

  • Diabetes-Abklärung in den Facharzt-Ordinationen
  • Vorsorge und Früherkennung als Mittelpunkt von Beratungen für einen gesunden Lebensstil und Vorträgen zur Gesundheitsförderung
  • Routine- und Diabetes-Speziallabor: z.B. oraler Glucosetoleranztest, Insulin- und C-Peptid-Bestimmung, Autoantikörper-Bestimmungen (IAA, GADA, IA2) in Kooperation mit dem hauseigenen Labor und auswärtigen Instituten
  • Fachärztliche Beratung im Rahmen der Diabetes-Ambulanz
  • Diabetes-Therapie für alle Formen des Diabetes mellitus, Typ 1 Diabetes, Typ 2 Diabetes und Schwangerschaftsdiabetes etc.; insbesondere auch funktionelle Insulintherapie (Insulinpumpe, Glucose-Sensor-Diagnostik, ...)
  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Diabetes-Ambulanz mit Bestimmung von Körpergewicht, Größe, Body-Mass-Index, Blutzucker, Langzeit-Zucker (HbA1c), Fructosamin, Microalbumin, ...
  • Diabetes-Gruppenschulungen mit einem Facharzt/einer Fachärztin für Innere Medizin, einer Diabetesberaterin und einer Diätologin
  • Diabetes-Einzelberatungen zu Ernährung, Bewegung, Blutzucker-Selbstkontrolle, Insulinmanagement, Bluthochdruck oder Verhalten in besonderen Situationen, ...
  • Ernährungsberatung für Typ 1 und Typ 2 Diabetiker und bei Schwangerschaftsdiabetes
  • Abklärung von Folgeerkrankungen: z.B. diabetische Nervenstörung (Neuropathie), diabetische Augenerkrankung (Retinopathie), diabetische Nierenschädigung (Nephropathie), diabetisches Fußsyndrom, Gefäßsklerose
  • Stationäre Betreuung z.B. zur Therapie diabetes-assoziierter Komplikationen wie etwa Gefäßbeschwerden, Nervenerkrankungen, Nierenfunktionsstörungen oder Stoffwechselentgleisungen bzw. zur Umstellung auf eine Insulinpumpentherapie oder zur Einstellung auf eine Insulinpumpenbehandlung

Vor allem durch die enge Zusammenarbeit mit dem Kompetenz-Zentrum Geburt und dem Schwerpunkt Neurologie und Psychosomatik liegen unsere medizinischen Schwerpunkte nicht nur auf der Versorgung der grundlegenden Diabetesformen (Typ 1 und Typ 2 Diabetes), sondern auch auf der Behandlung von

  • Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes),
  • Diabetischer Neuropathie (Nervenschädigung) und
  • Diabetischer Nephropathie (Nierenerkrankung).
Diabetes-Ambulanz – Kontrolle, Vertrauen, Sicherheit

Die Diabetes-Ambulanz der Privatklinik Wehrle-Diakonissen am Standort Andräviertel soll Menschen mit einer diagnostizierten Diabeteserkrankung vor allem eines geben: Sicherheit.

Im Rahmen des Besuchs in der Diabetes-Ambulanz werden wichtige Parameter wie z.B. Körpergewicht, Größe, Body-Mass-Index und Blutzucker ermittelt, kontrolliert und mit bereits erhobenen Werten verglichen. So können die Fachärzte und Fachärztinnen gemeinsam mit dem Patienten bzw. der Patientin die Therapie genau planen und diese an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Falls gewünscht oder notwendig, steht die Diabetes-Beraterin mit Tipps und Informationen im Anschluss an das Gespräch mit dem Facharzt/der Fachärztin zur Verfügung.

Ambulanzzeiten Dienstag und Mittwoch
von 12:30 bis 14:30 Uhr
Informationen und Termin­vereinbarung T: +43 662 90509-640
Diabetes-Schulungen – Werden Sie Experte in eigener Sache

Die Diagnose Diabetes ist für viele Menschen mit einer grundlegenden Veränderung des Lebensstils verbunden. Damit Sie den Alltag bestmöglich gestalten und meistern können, bieten wir Ihnen kompakte und praxisorientierte Gruppenschulungen an.

Die Schulungen werden von Fachärzten und Fachärztinnen für Innere Medizin, einer Diabetesberaterin und einer Diätologin durchgeführt und behandeln alle Themen, die für Diabetiker und Diabetikerinnen relevant sind.

Hier erfahren Sie unter anderem Wissenswertes über:

  • die Grundlagen des Diabetes
  • die Rolle von Ernährung und Bewegung
  • Diabetes und Rauchen
  • die passende Medikation
  • die richtige Anwendung von Blutzucker-Selbstmessgeräten
  • Über- und Unterzuckerung
  • Diabetes-Selbstmanagement
  • das Erkennen und Behandeln diabetesbedingter Begleit- und Folgeerkrankungen, wie z.B. Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Nieren- und Gefäßkrankheiten, Depressionen oder Neuropathien
  • Fußpflege bei Diabetes
  • Sonder- und Notfallsituationen

Unser Ziel ist es, Sie zu einem Experten/einer Expertin in eigener Sache zu machen und Ihnen zu helfen, die Erkrankung und den Alltag selbständig zu meistern!

Diabetes-Einzelberatung – Vertrauensvolle Beratung unter vier Augen

Wenn Sie ein bestimmtes Thema eingehender besprechen möchten, haben Sie die Möglichkeit, Einzelberatungen bei unseren Diabetes-Beraterinnen in Anspruch zu nehmen.

Die Einzelberatungen eignen sich insbesondere für Ihre Fragen rund um Insulinmanagement, Insulinpumpentherapie, Schwangerschaftsdiabetes, Ernährung und Bluthochdruck.

Die Beratung reicht von der Erläuterung von Basiswissen zur Zuckerkrankheit über das Eingehen auf spezielle Fragestellungen bis zur Unterstützung bei der Analyse des individuellen Verhaltens bei gesundheitlicher Beeinträchtigung. Die Diabetes-Einzelberatung versteht sich als Ergänzung im Betreuungsnetzwerk bei Diabetes, kann jedoch die regelmäßige ärztliche Behandlung und den Besuch entsprechender Kursangebote nicht ersetzen.

Die Einzelberatung erfolgt auf Honorarbasis.

Termin nach Vereinbarung
Ort Kompetenz-Zentrum Diabetes, Privatklinik Wehrle-Diakonissen, Standort Andräviertel
Kosten € 14 (bis 20 Minuten) bzw. € 31 (bis 45 Minuten)
Informa­tionen und Termin­vereinbarung T: +43 662 90509-640

 

Stationäre Betreuung – Qualitätsvolle medizinische Versorgung und Pflege

Zur Therapie diabetes-assoziierter Komplikationen wie etwa Gefäßbeschwerden, Nervenerkrankungen, Nierenfunktionsstörungen oder Stoffwechselentgleisungen ist häufig eine stationäre Aufnahme notwendig. Auch zur Umstellung auf eine Insulintherapie oder zur Einstellung auf eine Insulinpumpenbehandlung steht die stationäre Behandlung mit umfassender Diagnostik und Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Die Zusammenarbeit im Kompetenz-Zentrum Diabetes mit anderen Fachbereichen ermöglicht auch die optimale Behandlung von multimorbiden Patienten und Patientinnen.

Auch in der stationären Betreuung kommt der Diabetes- und Ernährungsberatung neben der Versorgung durch Ärzte und Ärztinnen sowie Pflegemitarbeiter und -mitarbeiterinnen eine wichtige Rolle zu.